Eufy RoboVac 30C Staubsaugroboter Test

Eufy RoboVac 30C spricht nun mit Alexa

Auf der IFA 2018 in Berlin stellt Anker einen neuen Staubsaugroboter vor, den Eufy RoboVac 30C. Das C steht dabei für Connected. In den Handel kommt der Saugroboter im September. Er ist der direkte Nachfolger vom RoboVac 30. Wie gut er ist und ob er an die guten Ergebnisse seines Vorgängers anknüpfen kann, erfahren Sie im folgenden Test. 

Testergebnis zum Staubsaugroboter

Robotvac 30c

Eufy
Neu

Feature:

Sauberkeit 91%
Ausstattung 84%
Handhabung 88%
0
Gesamtwertung
  • Laufzeit: 100 min
  • Ladezeit: 180 min
  • Maße: 7,2×32,5 cm
  • Gewicht: 2,6 kg
  • Beutellose Technik: Ja
  • Fassungsvermögen: 0,6
  • Lautstärke: 55dB
  • Saugleistung 1500pa

Erfahrung zum Eufy RoboVac 30C:

Der neue Saugroboter von Eufy (Anker) wurde auf der IFA 2018 in Berlin vorgestellt und kommt im Setember in den Handel. Was er kann erfahren Sie hier.

Eufy spricht nun mit Alexa und Google:

Der RoboVac 30 C ist der erste Roboter von Eufy der mit einer Handy-App kommt. Anbindung zu Alexa und Google Assistent  ist nun kein Problem mehr, also man kann Ihn nun per Sprache steuern. Für diese Preisklasse ist das schon was ordenliches vergleichbar nun mit dem iLife A7. Über die Eufy Home-App können sie ein Zeitmanagement für die ganze Woche programmieren. Zudem ist eine “Find My Robot” Funktion in der App integriert, die einen Alarm beim Roboter auslöst.

Neue Technik steckt im Eufy RoboVac 30C

Die Maße und das Design können sich sehen lasse. Mit nur 7,2 mm kommt er unter jedes Bett und Sofa rein. Durch eine Druckdifferenz von 1500 pa ist auch grober Schmutz kein Problem für dieser Sauger. Anker setzt bei diesem Modell sogar auf die zweite Generation der patentierten BoostIO-Technologie, die es dem Saugroboter ermöglicht, die Saugleistung je nach bedarf automatisch anzupassen. Ein weiters tolles Feature sind die Abgrenzungsstreifen die jetzt 4 Meter lang sind. Damit kann man Bereiche abgrenzen, die der Roboter nicht betreten soll.. z.B. kann das Kinderzimmer gesperrt werden, da viele kleine Teile rumliegen können. Das ist vergleichbar mit der virtuellen Wall von iRobot.

Fazit zum Saugroboter:

Er ist klein, ziemlich dünn und sieht gut aus Die Technik die in dem Staubsaugroboter steckt ist auf dem neusten stand. Der Eufy RoboVac 30c saugt nach einem System. Zudem kann man noch mit mitgelieferten Abgrenzungsstreifen Bereiche absperren. Die Sprache von Alexa und Google beherrscht er nun auch gut und das alles für ca. 300 EURO. Klare Kaufempfehlung von uns.

Sie können auf Alexa oder Google Assistent verzichten und zudem legen sie keinen Wert auf einen Handy-App… dann schauen Sie sich doch mal den RoboVac 11s (Slim) an

oder Sie suchen nach einem anderen aktuellen Saugroboter für ca. 300 Euro… dann schauen Sie sich doch mal die folgenden Geräte an

Deebot OZNO 610 Test
DEEBOT
Robotvacuum Expert

DEEBOT OZMO 610 Saugroboter Test

Deebot OZMO 610 Sauger und Wischmop in einem Haben Sie sich jemals gewünscht, dass Ihr Staubsauger auch Ihre Böden wischen könnte? Auf dem Markt gibt es Robotersauger, die saugen und wischen können. Um sie jedoch für eine Wischsitzung einzurichten, müssen Sie den

Weiterlesen
Eufy Robovac 11s MAX Saugroboter Testbericht
2020
Robotvacuum Expert

Eufy Robovac 11s MAX Saugroboter Test

Eufy wird ende Juni einen neuen Saugroboter präsentieren, den Robovac 11s MAX. Dies bedeutet, das der beliebte Saugroboter Robovac 11s ein Bestseller bei Amazon ein Upgrade spendiert bekommt. Wir haben uns den neuen Roboter angeschaut uns verraten Ihnen ob sich

Weiterlesen
Eufy RoboVac 35C Saugroboter Test und Erfahrungsbericht
2020
Robotvacuum Expert

Eufy RoboVac 35C Saugroboter Testbericht

Neuer RoboVac 35C von Eufy Nun hat Eufy auch seinen beliebten Saugroboter den RoboVac 30C ein Upgrade spendiert. Der neue Roboter hört auf den Namen RoboVac 35C. Wir haben uns ein Gerät besorgt und ausführlich getestet. Im folgenden Testbericht gehen

Weiterlesen

Eufy Robovac 30C

8.8

Sauberkeit

9.1/10

Ausstattung

8.4/10

Handhabung

8.8/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.