Dirt Devil Saugroboter Test

Der große Dirt Devil Saugroboter Test

Bei Amazon sind die Saugroboter von Dirt Devil sehr beliebt und die Bewertungen sind auch gut. Das liegt zum einem an dem sehr günstigen Preis und zum anderen an den außergewöhnlichem Design. Zurzeit sind 4 Saugroboter von Dirt Devil am Markt, der Spider(M607), der Fusion (M611), der Spider 2.0(M612) das Upgrade vom ersten Modell und zum Schluss noch der Tracker (M613). In diesem Beitrag testen und vergleichen wir alle Modelle. Bei uns erfahren Sie, ob sich ein kauf lohnt und wie gut sie gehen die Konkurrenz im gleichem Preissegment abschließen. Durch folgende Links gelangen sie schnell zu den Berichten und Erfahrungen.

Dirt Devil Saugroboter Erfahrung

Spider M607 Erfahrungsbericht:

Spider M607

Dirt Devil
Hier auf Amazon.de
  • Nur für Hartböden
  • Tierliebhaber
  • Laufzeit: 60 min
  • Ladezeit 240 min
  • Durchmesser: 28 cm
  • Höhe: 6.5 cm
  • Gewicht: 1.5 kg
  • Beutellose Technik: Ja
  • Fassungsvermögen: 0.27 l
Sauberkeit
41%
Ausstattung
10%
Handhabung
75%
0
Gesamtwertung

Bericht zum Dirt Devil Spider M607

Der Spider M607 ist nur für kleine Wohnungen geeignet. Zudem sollte die wohnung nur bedingt verwinkelt sein, da er nur bedürftig mit Sensoren ausgestattet ist. Für den Preis darf man sich aber auch nicht zuviel erwarten.

Teppichböden

Laut Hersteller ist der Spider M607 auch für Teppiche geeignet. Das können wir nicht bestätigen. Von unserem verstreutem Material hat er nur 20% gefunden. Das ist einfach viel zu wenig.

Hartböden

Bei Hartböden war das Ergebnis überraschend gut. Von den verstreuten Material wurden ca 80% eingesaugt. Er brauchte dafür ziemlich lange, aber das ist ja im Grunde egal da der Spider saugen soll wenn keiner anwesend ist.

Der Spider M607 fährt zuerst gerade aus bis er auf ein Hindernis stößt. Dann wechselt er in den Kantenmodus. Sind die Kanten abgefahren wechsel er in den Spiralmodus. Die Spiralen werden immer größer. Dieses Verhalten wiederholt sich, bis der Akku leer ist. Kurz bevor der Akku leer wird, fängt der Saugroboter zu piepsen an, damit er auch wieder gefunden wird. Er fährt also nicht mehr zu einem bestimmten Punkt zurück wie es die meisten Saugroboter machen.

Mit den großen Herstellern wie iRobot oder Ecovacs kann der Spider nicht mithalten. Das muss er aber auch nicht für diesen Preis. Er ist eine kleine Unterstützung im Haushalt. Ausstattung wie eine Dockingstation, Handy-App oder sonstiges ist nicht vorhanden.

Folgenden Saugroboter bekommt man ca. für den selben Preis:

Fusion M611 Erfahrungsbericht:

Fusion M611

Dirt Devil
EUR 123,94
  • Nur für Hartböden
  • Tierliebhaber
  • Teppiche
  • Allergiker
  • Wohnungen über 60m2
  • Türschwellenüberwindung
  • Laufzeit: 60 min
  • Ladezeit 240 min
  • Durchmesser: 30 cm
  • Höhe: 5.5 cm
  • Gewicht: 1.8 kg
  • Beutellose Technik: Ja
  • Fassungsvermögen: 0.24 l
Sauberkeit
55%
Ausstattung
45%
Handhabung
81%
0
Gesamtwertung

Bericht zum Dirt Devil Fusion M611

Der Fusion M611 ist der Nachfolger vom ersten Spider. Er sieht anders aus und ist um einem 1cm kleiner geworden. Welche Neuerungen vorhanden sind, erfahren Sie in diesem Bericht.

Teppichböden

Auch dieser Saugroboter ist absolut nicht für Teppiche geeignet. Sind also in ihrer Wohnung vorwiegend Teppiche vorhanden, lassen sie die Finger von diesem Gerät.

Hartböden

Bei Hartböden macht er eine besser Figur wie der Spider. Fast alles was wir verstreut haben, hat er eingesaugt. Auch Tierhaare oder größer Krümmel sind für den Fusion M611 kein Problem.

Grundsätzlich ist die Navigation gleich wie beim Vorgänger dem Spider M607 jedoch wurde ein neuer Modus hinzugefügt. Der Fusion M611 von Dirt Devil besitzt aber noch einen Bahnenmodus. Das ist um einiges effektiver als wie beim Spider. Die beste Neuerung ist aber, das der Saugroboter nun von alleine zur Dockingstation zurückfinden falls der Akku leer wird. Ein gelungenes Update.

Dieser Saugroboter kommt schon an die günstigen Modelle von Ecovacs ran. Wir waren überrascht wie gut der Fusion M611 reinigt. Für diesen Preis bekommt man wirklich viel. Solange keine Teppiche vorhanden sind oder sich keine Bodenleisten zwischen den Räumen befinden, können sie den Saugroboter mit gutem gewissen kaufen. Bevor sie den ersten Spider kaufen, kaufen sie lieber den Dirt Devil Fusion M611.

Folgenden Saugroboter bekommt man ca. für den selben Preis:

Spider 2.0 Erfahrungsbericht:

Spider 2

Dirt Devil
Hier auf Amazon.de
  • Mittelflorige Teppiche
  • Allergiker
  • Wohnungen über 60m2
  • Türschwellenüberwindung
  • Laufzeit: 90 min
  • Ladezeit 240 min
  • Durchmesser: 28 cm
  • Höhe: 6.7 cm
  • Gewicht: 1.5 kg
  • Beutellose Technik: Ja
  • Fassungsvermögen: 0.27 l
Sauberkeit
59%
Ausstattung
10%
Handhabung
75%
0
Gesamtwertung

Bericht zum Dirt Devil Spider M612

Der Spider 2.0 von Dirt Devil ist der Nachfolger vom Bestseller bei Amazon den ersten Spider. Der Saugroboter kommt in einem neuem Design. Die Abmessungen sind ähnlich. Was neu ist verraten wir euch im folgenden.

Teppichböden

Dieser Saugroboter ist der erste von Dirt Devil der bedingt für Teppiche geeignet ist. Bei kurzflorigen Teppichen erzielt er durchhaus gute Ergebnisse. 70% wurden beim ersten Durchlauf gereinigt. Das ist ein sehr gutes Ergebnis für einen Saugroboter dieser Preisklasse.

Hartböden

Bei allen arten von Hartböden ist der Saugroboter sehr effektiv. Die Saugleistung wurde im Vergleich zum ersten Spider erhöht und ist nun vergleichbar mit der des Fusion M611 von Dirt Devil.

Bei der Navigation hat sich eigentlich nichts neues herausgestellt. Die ist wie beim Vorgänger dem ersten Spider. Gerade aus bis er auf ein Hindernis trifft, dann Kantenmodus für ca 3 min und zum Schluss Spiralmodus. Das solange bis der Akku leer ist. Wir finden es schade, das Der Spider 2.0 M612 keine Dockingstation hat wohin er zurückkehren kann.

Der Spider 2.0 M612 ist nur bedingt ein Upgrade zum Vorgänger dem Spider M607. Lediglich die Saugleistung sowie die Akkuleistung wurde erhöht. Somit ist er bei kurzflorigen Teppiche verwendbar. Wir finden es aber schade, das keine Dockingstation dabei ist wie beim Fusion M611 wohin der Saugroboter zurückkehren kann. Wer keine Teppiche hat, kann sich den Aufpreis sparen in den Spider M607 kaufen.

Folgenden Saugroboter bekommt man ca. für den selben Preis:

Tracker Erfahrungsbericht:

Tracker

Dirt Devil
EUR 123,94
  • Mittelflorige Teppiche
  • Allergiker
  • Wohnungen über 60m2
  • Türschwellenüberwindung
  • Laufzeit: 45 min
  • Ladezeit 240 min
  • Durchmesser: 28 cm
  • Höhe: 6.7 cm
  • Gewicht: 1.8 kg
  • Beutellose Technik: Ja
  • Fassungsvermögen: 0.24 l
Sauberkeit
47%
Ausstattung
10%
Handhabung
75%
0
Gesamtwertung

Bericht zum Dirt Devil Spider M612

Der Tracker M613 von Dirt Devil ist das neuste Gerät des Herstellers. Was neu ist und wie gut er sich in unserem Test macht erfahrt er im folgenden.

Teppichböden

Bei Teppichen ist der Dirt Devil Tracker M613 gleich gut wie der Spider 2.0 M612. Kurzflorige Teppiche reinnigt der Saugroboter gut. Ab mittelflorigen Teppichen ist das Gerät nicht mehr brauchbar.

Hartböden

Bei Hartböden ist uns kein Unterschied zum Spider 2.0 aufgefallen. Die Saugleistung ist gut. Tierhaare und Krümmel sind kein Problem für diesen Saugroboter.

Auch bei der Navigation gibt es keinen Unterschied im Vergleich zum Spider 2.0. Die selben drei Modi sind vorhanden die im 3 min Takt geändert werden solange bis der Akku leer ist. Die Akkulaufzeit ist aber beim Tracker M613 von Dirt Devil sehr mangelhaft. Nur 45 min hält der Saugroboter durch.

Folgenden Saugroboter bekommt man ca. für den selben Preis:

Der Tracker M613 von Dirt Devil bringt eigentlich keine erwähnenswerten Neuerungen mit sich. Lediglich das Design wurde verändert. Dre Saugroboter ähnelt sehr dem Fusion M611. Ob sie sich den Spider 2.0 kaufen oder den Tracker ist eigentlich egal. Eher würde ich aber noch den Spider 2.0 M612 empfehlen, da er eine längere Laufzeit hat.

Alle Modelle nochmal Zusammengefasst

Grunsätzlich kann kein Saugroboter von Dirt Devil mit Herstellern wie Ecovacs, iLife oder iRobot mithalten. Das müssen sie aber auch nicht, da die Roboter die günstigsten am Markt sind. Der kauf von einem Spider der ersten Generation macht keinen Sinn mehr. Da sollte man sich gleich einen Spider 2.0 kaufen oder einen Tracker M613. Am besten von allen vier Geräten ist aber der Fusioin M611. Er reinigt am besten und hat zudem noch eine Dockingstation wo er allein zurückfindet. Dadurch entfällt das lästige  suchen des Saugroboters wenn der der Akku mal leer geht. Hat man viele Teppiche empfehlen wir den Spider 2.0 M612. Im folgenden nochmal ein Überblick über alle Geräte.

Tracker

Dirt Devil
EUR 123,94
0
Gesamtwertung

Spider 2

Dirt Devil
Hier auf Amazon.de
0
Gesamtwertung

Spider M607

Dirt Devil
Hier auf Amazon.de
0
Gesamtwertung

Fusion M611

Dirt Devil
EUR 123,94
0
Gesamtwertung

Sie möchten lieber einen anderen günstigen Saugroboter… naja so günstig ist keiner aber die folgenden Geräte sind unter 300 Euro erhältlich. Stöbern sie doch mal.

Eufy Robovac 11s MAX Saugroboter Testbericht
2019
Robotvacuum Expert

Eufy Robovac 11s MAX Saugroboter Test

Eufy wird ende Juni einen neuen Saugroboter präsentieren, den Robovac 11s MAX. Dies bedeutet, das der beliebte Saugroboter Robovac 11s ein Bestseller bei Amazon ein Upgrade spendiert bekommt. Wir haben uns den neuen Roboter angeschaut uns verraten Ihnen ob sich

Weiterlesen
Conococ RoboVac 1705 ReinigungsroboterTestbericht und Review
2019
Robotvacuum Expert

Conoco RoboVac 1705 Reinigungsroboter Test & Review

Conoco ist ein neuer Saugroboter Hersteller. Das erste Gerät von ihnen hört auf den Namen RoboVac 1705. Ja da klingelt es gleich bei dem einen oder anderen. RoboVac ist eigentlich eine Marke von Eufy. Warum diese Geräte von Conoco gleich

Weiterlesen
Ecovacs Deebot M80 Pro Saugroboter Test
Ecovacs
Robotvacuum Expert

Deebot M81 Pro Saugroboter Test

Sauger und Wischer in einem… Sie kennen dieses Gefühl der Angst, wenn es Zeit ist zu saugen? Das Ecovacs Deebot M81 Pro Saugroboter bietet Komfort und Unterhaltungswert für diese ehemalige langweilige Aufgabe. Dieses Gerät fegt und hebt Schmutz von niedrigflorigem Teppichen

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.